05-2016: Trutzbox schützt auch gegen Datenkrake Smart-TV

von | 24.05.2016 | Aktuell, Pressemitteilungen

Internetkommunikation daheim und unterwegs – immer über die heimische TrutzBox

Eltville, 24 Mai 2016 – Eine deutsche Verbraucherzentrale klagt gegen Hersteller von Fernsehgeräten zum Schutz der Verbraucher vor Datensammlern und Werbeverfolgern.

„Smart-TV is watching you: Wer seinen Samsung-Fernseher mit dem Internet verbunden hat, sendet schon nach dem ersten Einschalten sensible Informationen an Server des Elektronik-Riesen. Das ist als Grundeinstellung in den Smart-TV-Geräten so eingerichtet. Darüber wird der Neubesitzer aber weder informiert noch kann er etwas dagegen unternehmen“, so die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen (https://www.verbraucherzentrale.nrw/klage-gegen-samsung).

„Doch, der TV-Besitzer kann sehr wohl etwas dagegen unternehmen. Mit der Trutzbox verhindert der Nutzer, dass der Fernseher persönliche Informationen, wie z.B. welche Sendungen wurden wann und wie lange von ihm gesehen, ungewollt weitergibt“, so Hermann Sauer, Geschäftsführer des Trutzbox Herstellers Comidio.


Die vollständige Pressemitteilung erhalten Sie hier als PDF: Trutzbox schützt auch gegen Datenkrake im Smart-TV